Reinhold Fehmer mit Mitarbeitern auf dem ersten Lagerplatz in Berlin-Spandau, Radelandstrasse

Mit kleinem Kapital und großem Elan gründete am 1. Oktober 1962 der gelernte Gärtner, studierte Gartenbau-techniker und examinierte Gartenbauinspektor Reinhold Fehmer seine eigene Firma – getreu dem Motto
„Lieber ein kleiner Herr als ein großer Knecht“.
Aus dem winzigen Familienbetrieb, dessen Ausstattung nur aus einem gebrauchten Transporter und einigen
Kleinwerkzeugen bestand, hat sich im Laufe der Jahre ein führendes mittelständisches Unternehmen entwickelt.
 
Stationen der Firmenentwicklung Bitte bewegen Sie einfach den Cursor über die Jahreszahlen,
um die wichtigsten Stationen dieser Erfolgsgeschichte kennen zu lernen.
 

Bescheidene Anfänge
 
  • Da Reinhold Fehmer von der Bank
    keinen Kredit erhält, baut er sein
    Unternehmen buchstäblich aus dem
    Nichts auf.
  • Erste Erträge werden durch Schnee-
    räumen, Baumfällungen sowie Gehölz-
    und Obstbaumschnitte erwirtschaftet.

Bild: Reinhold Fehmer ca. 1963 beim Aussäen


Die frühen Jahre
 
  • 1964 Anpachtung eines
    Baumschulgeländes in Spandau.
  • 1966 Umzug in ein Wohn- und
    Bürohaus in der Königstraße.
  • 1968 Erwerb einer Resthofstelle in
    Walsrode als Baumschulgelände.

Bild: Priv. Familientransport im ersten Firmenfahrzeug


Stetige Expansion
 
  • 1975 Einweihung des Bürogebäudes und
    Betriebshofes Brunsbütteler Damm 104 in
    Berlin-Spandau.
  • 1979 Eintritt von Karsten Fehmer, dem
    ältesten Sohn des Gründers, in das Unter-
    nehmen - zunächst als Auszubildender.

Bild: Bürogebäude Brunsbütteler Damm 104, Spandau


Bis zur Wiedervereinigung
 
  • Einweihung des erworbenen Baumschul-
    und Lagergeländes Egelpfuhlstraße.
  • Eintritt der ältesten Tochter des Gründers,
    Gundula Fehmer, in das Unternehmen -
    zunächst als juristische Beraterin.
  • 25-jähriges Firmenjubiläum.

Bild: Auto-und Maschinenkorso zum neuen Lagerplatz


Neue Arbeitsfelder
 
  • Juniorchef Karsten Fehmer erwirbt Teile
    eines ehemaligen LPG-Geländes am
    Stadtrand von Falkensee.
  • Gründung der auf die Kompostierung
    und Herstellung von Böden speziali-
    sierten Galafa, Garten- und Landschafts-
    bau Falkensee GmbH.

Bild: neu erworbenes Gelände in Falkensee


Neuer Standort
 
  • Gründung der Galafa Service GmbH
    & Co KG als Dienstleistungsunternehmen
    auch für den Privatgartenbereich.
  • Errichtung des großen Verwaltungs-
    gebäudes und der Außenanlagen in
    Falkensee unter Regie des Gründers
    und Seniors Reinhold Fehmer.

Bild: Reinhold Fehmer im Planungsgespräch


Generationswechsel
 
  • Ausscheiden des 75-jährigen Reinhold
    Fehmer und Übergabe der Gesamt-
    verantwortung an die Geschäftsführer
    Gundula Fehmer, Karsten Fehmer und
    Helmut Querhammer.

 


50 Jahre Reinhold Fehmer GmbH
 
  • Das Unternehmen feiert mit einem gros-
    sen Fest 50jähriges Bestehen auf seinem Betriebsgelände in Falkensee und schlägt dabei den Bogen von den bescheidenen Anfängen über die erfolgreiche Gegen-
    wart hin zu den hoffnungsvollen Zukunftsaussichten.

Bild: Die drei GF vor einem Bild des Firmengründers – links während der Ausbildung, rechts beim Aussäen.